Gemeinsam gelingt es!

13. Dezember 2017

Informationstag für Viertklässler an der Galileo-Schule Bexbach

Eine großartige Resonanz fand unser diesjähriger Info-Tag, an dem wir unsere Schule Grundschülern und deren Eltern vorstellten. Mehr als 40 Viertklässler hatten bei der Begrüßungsrunde in unserer schmucken Cafeteria pünktlich um 8.30 Uhr Platz genommen, viele weitere junge Gäste fanden im Laufe des Vormittages den Weg an unsere Schule.

Die beiden stellvertretenden Schulleiterinnen Steffi Philippi und Jacqueline Reiß brachten in lockerer Runde den aufmerksam lauschenden Grundschülern den Alltag an unserer Schule näher. Welche Regeln gelten hier? Wie ist das mit den Hausaufgaben? Wie lange haben wir Unterricht? Oder: Welche Fächer gibt es denn? – keine Frage blieb unbeantwortet.

Danach ging es für die Eltern auf einen Rundgang durch das Schulhaus. Die Schülerinnen Anita Arndt, Luisa Peehs, Katharina Sommer (alle 10c) und Meike Hoffmann (11) hatten die verantwortungsvolle Aufgabe übernommen und informierten beim rund einstündigen Rundgang umfassend.

Einblicke in den Unterricht gab es in der Zwischenzeit für die Grundschüler: Von den Klassischen Hauptfächern wie Deutsch, Mathe, Englisch und Französisch bis hin zu Mitmach-Angeboten in der Weihnachtsbäckerei, beim Darstellenden Spiel oder bei Chemie-Experimenten reichte das Spektrum.

Bei vielen Eltern war die Gestaltung des Nachmittagsbereiches in der Freiwilligen Ganztagsschule (FGTS) sehr gefragt. Hier konnte die Leiterin Frau Ulrike Barth-Müller umfassend informieren: „Am Nachmittag fördern Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal angemeldete Schüler  bis 15 oder bis 17 Uhr. Nach der Hausaufgaben- und Lernzeit werden attraktive Förder- und Freizeitaktivitäten angeboten. Auch in den Ferien gibt es interessante Freizeitangebote.“

Alles in allem ein rundum gelungener Tag, an dem sich unsere Schule, Schüler und Lehrkräfte gemäß dem Schul-Motto von ihrer allerstärksten Seiten zeigen konnten: „Gemeinsam gelingt es!“

 

 

Foto 1: Eröffnungsrunde in der Cafeteria (Foto: R. Klaus)
Foto 2: Selbstgemachte Popcakes (Foto: R. Klaus)
Foto 3: Fleißige Helferinnen der SV (Foto: R. Klaus)
Foto 4: Darstellendes Spiel (Foto: R. Klaus)
Foto 5: Angebote der Schüler-Firma (Foto: R. Klaus)

12. Dezember 2017

"Die Galileo-Schule passt für unser Kind" - Eltern und mögliche künftige Schüler informierten sich über das Angebot der Bexbacher Bildungseinrichtung

sz_2017_12_12_Galileo_Schule_Bexbach_Artikel_Infotag_fuer_Grundschueler_scan_a.jpg

Aritikel aus der SZ von Sebastian Dingler vom 12.12.2017: Bexbach: Wie in jedem Winter ist die Zeit gekommen, in der Eltern von Grundschülern der vierten Klasse eine Entscheidung treffen müssen: Auf welche weiterführende Schule soll das Kind im Sommer geschickt werden? Zur Information über diesen doch gravierenden Einschnitt bieten die Gemeinschaftsschulen und Gymnasien derzeit Tage der offenen Tür an, bei denen der Unterricht, die Aktivitäten und die Lehrmethoden der jeweiligen Schule gezeigt werden. "Wir werben damit, dass wir eine echte Konkurrenz sind zu herkömmlichen Gymnasien." Jürgen Hock, stellvertretender Schulleiter. In der Dateianlage sowie in unserem Pressespiegel und im Servicebereich "Elterninfos zum Download" steht Ihnen der gesamte Artikel aus der SZ von Sebastian Dingler zum Lesen zur Verfügung. Für die Veröffentlichung des Artikels haben wir die freundliche Genehmigung der SZ-Redaktion erhalten.

sz_2017_12_12_Galileo_Schule_Bexbach_Artikel_Infotag_fuer_Grundschueler_scan_a.jpg

sz_2017_12_12_Galileo_Schule_Bexbach_Artikel_Infotag_fuer_Grundschueler_scan_a.pdf

27. November 2017

Informationstag für Viertklässler an der Galileo-Schule Bexbach am 9. Dezember - alle Abschlüsse bis zum Abitur - Informationsveranstaltungen für Eltern von Grundschüler/-innen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

kurz vor Ende der Grundschulzeit stehen Eltern vor einer wichtigen Entscheidung: Welche weiterführende Schule ist für unser Kind am besten geeignet?

Die Gemeinschaftsschule Bexbach steht Eltern und Kindern bei dieser Frage gerne hilfreich zur Seite und bietet Einblicke in die Bildungsgänge und das pädagogische Profil der Schule, die bereits in jahrelanger Erfahrung Schüler/innen zu allen Schulabschlüssen bis hin zur Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) begleitet.

Das Motto "Gemeinsam gelingt es" sagt viel über das pädagogische Selbstverständnis der Schule aus: Ein großes Anliegen besteht nämlich in der gemeinsamen und aktiven Gestaltung des Schullebens. Lehrpersonal, pädagogische Fachkräfte, Erziehungsberechtigte und Schüler/-innen sind in die zukunftsweisende Gestaltung ihrer Schule aktiv eingebunden: Freude am Lernen, Selbstsicherheit und Vertrauen in die eigene Leistungsfähigkeit, Fairness im Umgang mit Mitmenschen - das sind nur einige der zentralen Fähigkeiten, die den Schüler/innen durch das gemeinsame Miteinander vermittelt werden. Eine gute Bildung, der Erwerb sozialer Kompetenzen und die Herausbildung einer individuellen Persönlichkeit sind eine solide Basis für eine spätere Ausbildung oder ein anschließendes Studium. Zusätzlich setzt die Schule Schwerpunkte im Bereich der Ökologie und Bildung für nachhaltige Entwicklung und bietet vielfältige Möglichkeiten zur vertieften Berufsorientierung an. Ein lebendiger musisch­kultureller Bereich und andere Arbeitsgemeinschaften bieten freiwillige Beschäftigungen am Nachmittag. An mehreren Terminen besteht die Möglichkeit, die Schule und das pädagogische Profil näher kennen zu lernen:

Für Samstag, 09. Dezember, lädt die Schule Grundschüler, deren Eltern und Lehrkräfte von 8.30 bis 12.15 Uhr zu einem Informationstag ein. Um 8.30 Uhr begrüßt die Schulleitung die kleinen Gäste mit ihren Eltern in der Cafeteria und informiert zusammen mit Schüler/innen der Jahrgangsstufe 5 zunächst in einer eigenen Kinderinformationsveranstaltung. Nach einem Rundgang durch die Schule besteht die Möglichkeit zu Unterrichtsbesuchen. Parallel bietet die Schulleitung einen Informationsvortrag an und beantwortet die Fragen der Eltern zum Schulprofil und den Bildungsgängen der Gemeinschaftsschule. Lerngruppen präsentieren auch Ergebnisse aus dem Unterricht, aus Projekten und Arbeitsgemeinschaften und bieten weitere Führungen durch die Schulgebäude an. Auch im regulären Schulbetrieb bietet die Schule weiterhin nach individueller Absprache Einblicke in den Unterrichtsalltag, Informationen und Beratung - auch bei persönlichen schulischen Fragen - durch die Schulleiterin Gaby Schwartz. Aus organisatorischen Gründen wird um telefonische Voranmeldung (06826 - 9329-0) gebeten.

In der Gemeinschaftsschule lernen die Schüler in den Klassen 5 und 6 gemeinsam. Methodenvielfalt und eine Verstärkung individualisierender Arbeitsformen prägen den Unterricht. In diesem Schuljahr wurden ab Klassenstufe 5 halbjährliche Entwicklungsgespräche eingeführt.

Das ab Klassenstufe 7 einsetzende Kurssystem mit unterschiedlichen Leistungsebenen hält die Entscheidung über den Schulabschluss möglichst lange offen, vom Hauptschulabschluss bis zum Abitur (G9). Die eigene gymnasiale Oberstufe mit der Klassenstufe 11 in Bexbach und dem Kurssystem (Klassenstufen 12 und 13) in Kooperation mit den Gesamtschulen Neunkirchen und Schiffweiler in Neunkirchen hat sich als Alternative zum Gymnasium (G8) bewährt. Ein Jahr mehr Zeit heißt weniger Stress und mehr Zeit für Familie, Hobby, Verein und Persönlichkeitsbildung. Jährlich legen mehr als zwanzig Schüler der Gesamtschule Bexbach ihr Abitur ab, Tendenz steigend. Zurzeit besuchen 28 Schüler die Klassenstufe 11 in Bexbach.

Die Schule bietet Englisch als erste Fremdsprache an. Grundkenntnisse in Französisch werden in den Klassenstufen fünf und sechs spielerisch und ohne Leistungsdruck in einem zweistündigen Sprachkurs vermittelt. Ab Klassenstufe sieben kann die zweite Fremdsprache vierstündig weitergeführt werden. Alternativ dazu können Angebote des Wahlpflichtbereichs belegt werden, u. a. Beruf und Wirtschaft. Am Nachmittag fördern Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal angemeldete Schüler der Freiwilligen Ganztagsschule bis 15 oder bis 17 Uhr. Nach der Hausaufgaben- und Lernzeit werden attraktive Förder- und Freizeitaktivitäten angeboten. Auch in den Ferien gibt es interessante Freizeitangebote.

Weitere Informationen sind über die Homepage der Schule (www.galileo-schule-bexbach.de), das Sekretariat (Tel 06826-9329-0) oder die Freiwillige Ganztagsschule (Tel. 06826-932923) erhältlich, E­Mail: sekretariat-galileo-schule@saarpfalz-kreis.de, gaby.schwartz@saarpfalz-kreis.de.

Auf Wunsch sendet die Schule auch Informationsmaterial zu.

Freundliche Grüße

Gaby Schwartz, Schulleiterin

 

 

 

30. November 2017

Galileo-Schule Bexbach und Robert-Bosch GmbH für besonderes Engagement in der Zusammenarbeit Schule-Wirtschaft als „Berufswahlsiegel-Botschafter 2017“ ernannt

BEXBACH. Aufgrund ihrer beispielhaft gelungenen Kooperation im Bereich Schule-Wirtschaft und Berufsorientierung wurden Vertreter/-innen der Galileo-Schule Bexbach zum 3. bundesweiten Netzwerktag im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin eingeladen. Nur 28 ausgewählte Schulen und Unternehmen aus ganz Deutschland wurden in einer feierlichen Veranstaltung als „Siegel-Botschafter“ 2017 ernannt und geehrt.

Die Auszeichnung der Schule und ihres Kooperationspartners, der Robert-Bosch GmbH, erfolgte durch die Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände, das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland der Arbeitgeber für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft, die Bundesagentur für Arbeit sowie die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland.

Bei der Urkundenvergabe wurde die Galileo-Schule Bexbach zusammen mit der Robert-Bosch GmbH aufgrund ihres innovativen Kooperationsprojekts „IT2School“ in Rahmen der Wissensfabrik zur Förderung von IT/Informatik-Unterricht in allgemeinbildenden Schulen ausgezeichnet. Schulleiterin Gaby Schwartz und ihr Team zeigten sich erfreut über die Wertschätzung der langjährigen intensiven Zusammenarbeit mit der Robert-Bosch GmbH und anderen Kooperationspartnern, die wichtiger Bestandteil des Konzeptes der Schule zu vertieften Berufsorientierung ist: „Uns ist es wichtig, Schüler/-innen nicht nur auf Abschlüsse vorzubereiten, sondern Ihnen auch sinnvolle Anschlüsse zu ermöglichen. Dazu brauchen wir engagierte und kompetente Partner aus der Wirtschaft.“ In den sich anschließenden Themenworkshops und einem Schülerworkshop wurden Möglichkeiten zur Optimierung schulischen Lernens und der weiteren Verzahnung von Schule und Wirtschaft erörtert. Der von den Bexbacher Schüler/-innen besuchte Workshop befasste sich mit der Digitalisierung, um neue Wege für Kommunikation, Arbeiten und Lernen an Schulen zu beschreiten.

Die Präsentation der Ergebnisse des Schülerworkshops, an dem die Oberstufenschüler Meike Hoffmann und Tristan Didion teilnahmen, machte deutlich, dass es den Jugendlichen wichtig ist, dass auf jeden Schüler in Sachen Berufsorientierung individuell eingegangen wird. Prof. Dr. Thorsten Bührmann, Universität Paderborn, gab in seinem abschließenden Vortrag „Kriterien erfolgreicher Berufsorientierung“ Anregungen, wie der Übergang von der Schule zum späteren Beruf erfolgreich gelingen kann.

Die Fahrt nach Berlin vermittelte interessante neue Erfahrungen und weitere Impulse zur Schulentwicklung. Beeindruckend war auch die Stadtbesichtigung in der Hauptstadt. 

 

 

Berufsw_siegelsch_Berlin.pdf

Artikel als PDF-Datei zum Download

18. Mai 2017

Team der Galileo-Schule gewinnt beim Wettbewerb "Förderturm der Ideen"

Siegerehrung des Schülerwettbewerbs „Förderturm der Ideen“ in Ensdorf (Von links: Bärbel Bergerhoff-Wodopia, RAG-Stiftung Ulrich Commerçon, Bildungsminister des Saarlandes, Luisa Peehs, Meike Hoffmann, Nils Barbarics, Gaby Schwartz, Schulleiterin (Foto: Galileo-Schule Bexbach))

Unser Team der Galileo-Schule gewinnt beim Wettbewerb "Förderturm der Ideen" und erzielt eine Projektförderung von 50.000 Euro zur Pflege des kulturellen Erbes der Bergwerksregion. Wir gratulieren Luisa Peehs, Meike Hoffmann und Nils Barbarics, die das Projekt, unterstützt von der Schulleiterin Gaby Schwartz, mit außerordentlichem Erfolg durchgeführt haben. (Weitere Informationen zu unserem Wettbewerbserfolg stehen Ihnen im unten angefügten Artikel aus der SZ vom 18.05.2017 sowie in unserem Artikel vom 13.05.2017 (Homepage/Pressespiegel) zum Download zur Verfügung.)

30. November 2017

Saarbergbau als Historie frisch halten

SZ_2017_05_18_Saarbergbau_als_Historie_frisch_halten.pdf

Artikel aus der SZ vom 18.05.2017: Mit frischen Ideen haben Bexbacher Galileo-Schüler überzeugt und sicherten sich nun die Finanzierung ihres Geschichtsprojekts rund um den Saarbergbau. Wie könnte ein Artikel beginnen, der sich um drei Schülerinnen und Schüler dreht, die sich mit viel Engagement um die Erinnerung an den saarländischen Bergbau verdient gemacht haben und dafür bei einem Wettbewerb eine Fördersumme von sage und schreibe 50 000 Euro einstreichen konnten?

Pressemitteilung_Foerderturm_der_Ideen_Siegerehrung_in_Ensdorf_2017_Mai.pdf

Pressemitteilung_Foerderturm_der_Ideen_Siegerfoto_2017_Mai.JPG

sz_stadtmagazin_bexbach_2017_11_22_S_6_gescannt.jpg

sz_stadtmagazin_bexbach_2017_11_22_S_7_gescannt.jpg

sz_stadtmagazin_bexbach_2017_11_22_S_6_gescannt.jpg

Artikel aus der SZ, Stadtmagazin "Bexbach ... weil wir hier leben" vom 22.11.2017, S. 6 und 7: Die Kohle war der Treibstoff, der Bergbau die Jobmaschine der Wirtschaftswunderjahre. Eine schwarz-staubige Ära, die auch den Bexbachern Wohlstand und Aufschwung bescherte. Für die Veröffentlichung des Artikels als Scan haben wir die freundliche Genehmigung der SZ-Redaktion erhalten. Durch Anklicken der Überschrift gelangen Sie auf das Onlineangebot der SZ, unter dem der Artikel des Stadtmagazins veröffentlicht ist.

sz_stadtmagazin_bexbach_2017_11_22_S_7_gescannt.jpg

Berufswahlsiegel 2016-2019 für die Galileo-Schule Bexbach

Die Galileo-Schule Bexbach hat sich als Schule mit ausgezeichneter Berufs- und Studien­orientierung qualifiziert und wurde somit mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichnet.

Hier die Laudatio des Auditors:

Ich habe die heutige Galileo-Schule Bexbach vor 31 Jahren kennen gelernt, als ich für ein Jahr lang an der damaligen Realschule und an der Abendrealschule unterrichten durfte. Ich glaube nicht, dass sich daran noch jemand hier im Raum erinnert, wenn gleich auch noch eine Handvoll des damaligen Kollegiums im Dienst ist.

Seitdem ist der Kontakt nie ganz abgerissen, und ich besuchte die Galileo-Schule Bexbach zu besonderen Anlässen immer wieder, mal war es die Einweihung der Cafeteria, mal eine Berufs­messe.

Der letzte Besuch vor den Sommerferien war derjenige, der mich am meisten beeindruckte. Mit deutlicher Handschrift haben Gaby Schwartz und Stephanie Philippi nicht nur im Bereich der Berufsorientierung alles mit Perfektion umgesetzt, was wesentlich und für die Schülerinnen und Schüler von Nutzen ist.

Man kennt euch als Vorreiter, die eine sehr gute Gesamtschule auf den Weg zu einer sehr guten Gemeinschaftsschule gebracht haben, inklusive eigener Oberstufe. Eure Bewerbung um das Berufswahlsiegel war dabei ebenso folgerichtig wie die Perfektion, mit der ihr diese umgesetzt habt.

Es ist euch auch hierbei in besonderer Weise gelungen, das Kollegium und die Elternschaft einzu­binden und euer Konzept in Kooperation mit bedeutenden Betrieben umzusetzen. Dabei habt ihr auch die Pressearbeit und die Außendarstellung eurer Schule insgesamt nie aus dem Fokus verloren.

Wir konnten uns beim Audit vor den Sommerferien vor Ort von eurer erfolgreichen Arbeit im Bereich der Berufsorientierung ein Bild machen. Dabei habt ihr unter Beweis gestellt, dass ihr auch bei dieser Überprüfung genau abschätzen konntet, worauf es ankommt. Viele Fragen mussten wir erst gar nicht mehr stellen, weil sie bereits im Vorfeld von euch beantwortet wurden.

Zu Recht kennt jeder die Galileo-Schule Bexbach im Saarpfalz-Kreis und darüber hinaus. Heute kommt ein weiteres Aushängeschild hinzu, und ich freue mich ganz besonders, dass ich heute der Erste bin, der euch ganz herzlich zu dieser Auszeichnung – dem Berufswahlsiegel – gratulieren darf.

Bernd Jähn

17. Januar 2017

Berufswahl-Siegel für fünf Schulen im Saarpfalz-Kreis

epaper_sz_u_rheinpfalz_Anzeigesonderveroeffentlichung_Berufswahlsiegel.pdf

Artikel aus der Anzeigen-Sonderveröffentlichung der SZ und Rheinpfalz vom 17.01.2017: Laut der großen Sinus-Jugendstudie, die die Lebenswelten Heranwachsender in Deutschland erforscht, fühlen sich rund 50 Prozent der jungen Menschen nicht ausreichend über ihre beruflichen Perspektiven aufgeklärt. In "Siegel-Schulen" steht das Eingangstor zur Arbeitswelt offen - vom regen Austausch profitieren die Schulen, die Unternehmen und insbesondere "die Fachkräfte von morgen".

Donnerstag 02. Februar 2017

Kochbücher für die EWA-Schulen des Saarpfalz-Kreises

Nach einer Forsa-Umfrage von 2012 finden siebzig Prozent der befragten Kinder und Jugendlichen Kochen „interessant“ und vierzig Prozent „cool“. Für „kompliziert“ halten Kochen lediglich 13 Prozent und als „langweilig“ wird Kochen...[mehr]


Dienstag 24. Januar 2017

Zwei Tage lang Infos rund um die Ausbildung an der Galileo-Schule Bexbach

Was haben ein Schornsteinfeger, ein Rechtsanwalt und ein Polizist gemeinsam? Sie alle sind am 02. und 03. Februar 2017 zu Gast an der Galileo-Schule Bexbach, um Jugendlichen ihr Berufsbild und Ausbildungsmöglichkeiten...[mehr]


Dienstag 24. Januar 2017

Galileo-Schule Bexbach: Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe

Zu einem Informationsabend zur Gymnasialen Oberstufe (G 9) lädt die Galileo-Schule Bexbach für Dienstag, 7. Februar 2017, um 19.00 Uhr in die Cafeteria ein. Für die Oberstufe der Galileo-Schule, die in drei Jahren zur...[mehr]


Mittwoch 11. Januar 2017

Aktive Schülervertretung an der Galileo-Schule

„Ich bitte alle Klassensprecher und ihre Vertreter in der fünften Stunde zur SV- Sitzung in die Cafeteria!“ In regelmäßigen Abständen erinnert Schulsprecherin Marla Blumenstock mittels Lautsprecher-Durchsage an das Treffen der...[mehr]


Dienstag 03. Januar 2017

Schnuppersamstag am 14.01.2017

Für Samstag, 14. Januar, lädt die Galileo-Schule, Gemeinschaftsschule des Saarpfalz-Kreises, Grundschüler/-innen und deren Eltern von 8.30 bis 12.15 Uhr zu einem Schnuppertag in Jahrgangsstufe 5 ein. An diesem Vormittag bietet...[mehr]


Donnerstag 29. Dezember 2016

Informatik zum Anfassen - Bosch in Homburg und die Bexbacher Galileo-Schule kooperieren in Sachen IT-Bildung

Bosch unterzeichnet 301. Wissensfabrik-Partnerschaft mit der Galileo-Schule Bexbach IT-Kompetenz bei Schülern stärken: Zu diesem Zweck hat die Robert Bosch GmbH Homburg eine Bildungskooperation mit der Galileo-Schule Bexbach...[mehr]


Dienstag 20. Dezember 2016

Bildergalerie: Impressionen vom zweiten Weihnachtskonzert der Galileo-Schule Bexbach (09.12.2016): Musik-Reise für guten Zweck - Benefiz-Konzert für Kinderhospiz Saar

Am 9. Dezember 2016 fand unter der Leitung von Musiklehrerin Ulrike Thilmany-Jeske unser zweites Weihnachtskonzert mit einem Reigen winterlicher, fröhlicher und besinnlicher Musikstücke in der Cafeteria statt. Schulchor,...[mehr]


Montag 12. Dezember 2016

Programmierkurs „Scratch“ an der Galileo-Schule Bexbach

Einfach nur spielen ist nicht! An den Computer setzen, anschalten und das gewünschte Spiel startet? Fehlanzeige! Vor dem Vergnügen steht ein bisschen Arbeit für die Schüler im Programmierkurs „Fit in Scratch“. Wie entsteht denn...[mehr]


Freitag 09. Dezember 2016

Ehrung der Schülerlotsen-Besten auf Landesebene und Bundesebene in der Kreisverwaltung

Schülerlotsen in Bexbach, Limbach und Homburg sorgen für einen sicheren Schulweg. Landrat Dr. Gallo lud die Gewinner des Schülerlotsenwettbewerbs auf Landes- und Bundesebene von Galileo- und Robert-Bosch-Schule in die...[mehr]


Freitag 09. Dezember 2016

Schulen aus dem Saarpfalz-Kreis und die Kreissparkasse Saarpfalz kooperieren

Bereits seit über 40 Jahren engagieren sich die Sparkassen an Schulen. Dieses Engagement wollen die Kreissparkasse Saarpfalz und viele Schulen aus dem Saarpfalz-Kreis verstärken. Dazu unterschrieben am 24. November die...[mehr]